Gepflegt werden. Integriert werden. Respektiert werden.

Ein selbstbestimmtes Leben, ein angenehmes Umfeld und Harmonie im Alltag: Das ist es doch, was wir uns alle für das Alter wünschen! Aber was, wenn man pflegebedürftig wird? Wenn man auf Hilfe angewiesen ist? Wenn man sich nicht mehr um die täglichen Dinge kümmern kann?

Auch dann kann man ein erfülltes Leben mit einem abwechslungsreichen Alltag und viel Freude führen: Dafür setze ich mich als Heimleiterin unseres Senioren- und Pflegeheims "An der Abens" zusammen mit den 15 qualifizierten Mitarbeitern ein.

Gemeinsam betreiben wir ein Haus mit einer lebendigen Gemeinschaft, in der man sich gegenseitig wertschätzt. Das gilt für die Senioren untereinander genauso wie für Beziehung zwischen Pflege- bzw. Betreuungspersonal und den Pflegebedürftigen – die wir lieber respektvolle unsere Bewohner nennen.

Für uns vom Pflegeheim "An der Abens" gilt: Persönlichkeit und Individualität sind wichtige Aspekte, die gerade im Alter besondere Aufmerksamkeit verdienen. In unserem Haus bekommt jeder pflegebedürftige Mensch nicht nur Pflegeleistungen nach Leistungskatalog, sondern auch die Unterstützung und Fürsorge, die ihm ein Leben mit Würde und bestmöglicher Eigenständigkeit ermöglicht.

Das Beste ist, Sie verschaffen sich selbst einen Eindruck: Lernen Sie unser Haus, in dem ich selbst mit meiner Familie wohne, kennen und erfahren Sie mehr über unser Verständnis von aufmerksamer und herzlicher Pflege.
Mein Team, die Bewohner und ich freuen uns auf Ihren Besuch!

Silvia Glück

powered by webEdition CMS